Das Gesundheitszentrum

Beim Gesundheitszentrum van Dijk stehen Sie und Ihre Gesundheit an erster Stelle. Mit unseren verschiedenen, modernen und außergewöhnlichen Behandlungen und Behandlungstechniken, stehen wir für Sie bereit. Zusätzlich sind wir im Bereich der Biomechanischen und Biochemischen Analyse spezialisiert.

➢ Physiotherapie
➢ Tadleizam
➢ Akupunktur

Wir unterscheiden uns von anderen Praxen darin, dass wir uns mit Ihren gesundheitlichen Problemen oder Ihren Fragestellungen auseinandersetzen und diese auch tatsächlich gelöst werden können. Dies erreichen wir mit der neusten Behandlungsmethode, Beratung und Service in höchster Qualität und unserer Fachkompetenz.
Wir verhelfen Ihnen zu einem Schmerzfreien Alltag. Besuchen Sie uns, wir freuen uns auf Sie.

Ihr Gesundheitszentrum van Dijk Team 

Sebastiaan van Dijk

Mein Name ist Sebastiaan van Dijk. In England geboren und in den Niederlanden aufgewachsen, habe ich bereits im Alter von 14 Jahren meine ersten Erfahrungen mit der Physiotherapie gemacht. Meine Mutter war zur damaligen Zeit bei Garry Nordman in Physiotherapeutischen Behandlung. Er war ein sehr freundlicher und offener Mensch, der mit Begeisterung seiner Berufung gefolgt ist. Seine Motivation für die Physiotherapie hat mich damals angesteckt, sodass auch ich meine Berufung darin fand und mich dann dazu entschlossen habe Physiotherapie zu studieren. Während meiner Studienzeit in Enschede, habe ich mehrfach ein freiwilliges Praktikum bei ihm absolviert. Er half mir dabei, meinen ersten Nebenjob als Übungsleiter in einem großen Physiotherapeutischen Institut (Physiotherapie Temmink Institut für Physiotherapie in Glanerbrug – NL) zu erlangen und auszuüben. Dies war eine sehr lehrreiche und schöne Periode meines Lebens. Nachdem ich Physiotherapie in den Niederlanden studiert und mit meinem Bachlor of Science in Physiotherapy erfolgreich abgeschlossen hatte, zog ich mit meiner Familie nach Bad Nauheim.

Wie meine Berufung entstanden ist

Als ich 14 Jahre alt war, habe ich meine ersten Erfahrungen mit Physiotherapie gemacht. Meine Mutter war damals in Behandlung bei Garry Nordman. Er war ein sehr freundlicher und offener Mensch, der mit Begeisterung seiner Berufung gefolgt ist. Seine Motivation für die Physiotherapie hat mich damals angesteckt und ich habe mich entschlossen, auch Physiotherapie zu studieren. Während meiner Studienzeit in Enschede habe ich mehrmals ein freiwilliges Praktikum bei Ihm gemacht. Er hat mir dabei geholfen, dass ich meinen ersten Nebenjob als Übungsleiter in einem großen physiotherapeutischen Institut (Physiotherapie Temmink; Institut für Physiotherapie in Glanerbrug – NL) machen konnte. Das war eine sehr lehrreiche und schöne Periode.

Fortbildung

  • 2010: Bachelor in Physiotherapie, Enschede NL
  • 2012: Coach für bariatrisch-chirurgische Patienten
  • 2012: 2012 Schmerztherapie nach Cranenburgh
  • 2014: dry needling Kurs Extremitäten
  • 2014: Leitung Rehasport
  • 2015: dry needling Kurs Wirbelsäule
  • 2017: 5 Jahre Osteopathie an der IAO mit D.O. abgeschlossen
    (Internationale Akademie für Osteopathie in Gent)

Mein Weg zur Osteopathie

Während meines Studiums bemerkte ich relativ schnell, dass mir die Physiotherapie allein nicht ausreichende Behandlungsmöglichkeiten geben konnte. Aufgrund meiner Eigeninitiative und Neugier, bin ich durch ein Praktikum bei Ad Jacobs auf die Osteopathie gestoßen. Hier erlebte ich, anhand eines Patienten und seinen jahrelangen Beschwerden, was Osteopathie für eine Wirkung erzielen kann. Dieser Patient hatte jahrelange Nackenbeschwerden und wurde von Ad Jacobs fast eine Stunde lang im Bauchbereich und durch Manipulation an der Lendenwirbelsäule behandelt. Nach dieser Behandlung musste der Patient vor Freude weinen, da er nach so langer Zeit nun endlich die gewünschte Linderung verspürte und seine Schmerzen fast verschwunden waren. Durch dieses Erlebnis wollte ich schnellstmöglich mit der Ausbildung für Osteopathie beginnen. Nach 5 Jahren berufsbegleitender Ausbildung an der Internationalen Akademie für Osteopathie, bin ich immer noch begeistert von meiner Berufung und den vielen Möglichkeiten, die mir zur Verfügung stehen, um meinen Patienten zu helfen. Mittlerweile habe ich mich nicht nur in der Osteopathie fortgebildet, sondern auch viele Fortbildungen besucht, um Ihnen die bestmögliche, individuelle und optimale Behandlung zu bieten. Mein Konzept für eine erfolgreiche Behandlung besteht darin, dass ich an mich selbst hohe Anforderung stelle und mir nach bereits drei Behandlungsstunden einen spürbaren Erfolg zum Ziel gesetzt habe. Was als erfolgreiche Behandlung zählt, entscheiden allein Sie!